Brustimplantate entfernen in Trier

Dr. Thies Arnold & Dr. Michael Wendt

Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Eingehende Beratung & individuelle Untersuchung

Fachärzte mit langjähriger Erfahrung in der Brustchirurgie

Maßangepasstes Behandlungskonzept

Fakten zum Brustimplantate entfernen

Behandlungsdauerca. 2 - 4 Stunden
BetäubungVollnarkose
NachbehandlungSchonung, Kompressions-BH für 6 Wochen
Gesellschaftsfähigkeitnach 1 - 2 Wochen

Es kann verschiedene Gründe geben, weshalb eine Implantatentfernung gewünscht oder notwendig ist. Aus medizinischer Sicht empfehlen wir eine Entfernung bei Defekten am Implantat, falls Beschwerden oder Komplikationen auftreten sowie bei Erkrankungen der Brust.

Häufiger entscheiden sich unsere Patientinnen aber aus persönlichen Gründen, ihre Brustimplantate entfernen zu lassen. Vielleicht haben sich Ihre Vorstellungen von der idealen Brustform in der Zwischenzeit geändert, oder Sie wünschen sich wieder mehr Natürlichkeit.

In unserer Praxis in Trier beraten wir Sie gerne ausführlich zur Implantatentfernung und dazu, wie wir Ihrer Brust auch ohne Implantate eine ästhetische Form geben können.

Wenn wir die Implantate entfernen, führen wir häufig auch eine leichte Straffung durch, um die Brust wieder neu zu modellieren. Auch eine Vergrößerung mit Eigenfett ist denkbar, wenn Sie sich wieder etwas mehr Volumen wünschen, aber in Zukunft ganz auf Implantate verzichten möchten. Dr. Arnold und Dr. Wendt sind gerne für Sie da, um Ihre Wünsche persönlich mit Ihnen zu besprechen.

Unsere Empfehlungen

Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
in Trier auf jameda
Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
in Trier auf jameda

Bewertungen und Erfahrungen von zufriedenen Patienten zur Entfernung von Brustimplantaten

★★★★★

Freundlicher, ehrlicher Arzt mit Humor
Hier stimmte vom ersten Moment alles, die Terminvergabe am Telefon war sehr schnell, das ganze Team in der Praxis super nett und hilfsbereit. Dr. Arnold war vom ersten Moment genau der Arzt den man sich für einen solchen Eingriff wünscht. Ehrlich, humorvoll, vertrauenswürdig, fachlich Spitze! Operation verlief perfekt, Krankenhausaufenthalt war sehr angenehm (abgesehen von den Schmerzen). Dr. Arnold macht eine sehr gründliche Nachsorge und nimmt einen jederzeit ernst. Vielen Dank !!

jameda Bewertung, April 2022

Häufig gestellte Fragen zum
Entfernen von Brustimplantaten in Trier

Eine Implantatentfernung ist jederzeit möglich, sei es aufgrund von Beschwerden mit den Implantaten oder weil sich Ihre ästhetischen Vorstellungen geändert haben.

Wichtig ist eine sorgfältige Behandlungsplanung, damit die Brust weiterhin wohlgeformt erscheint. Bevor wir die Implantate entfernen, besprechen wir ausführlich mit Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt und ob beispielsweise eine dezente Bruststraffung sinnvoll ist.

Aus medizinischer Sicht ist eine Entfernung der Implantate notwendig, wenn Schäden am Implantat auftreten oder es zu Komplikationen wie einer Kapselfibrose kommt. Auch bei Erkrankungen der Brust kann es notwendig sein, die Implantate zu entfernen.

Brustimplantate neuerer Generation müssen nicht mehr in regelmäßigen Intervallen gewechselt werden, etwa nach zehn Jahren, wie es für ältere Modelle empfohlen wurde. Die neueren, hochwertigen Brustimplantate sind für eine lebenslange Haltbarkeit ausgelegt. Viele Hersteller geben sogar eine lebenslange Garantie auf Ihre Brustimplantate. Ein Implantatwechsel ist daher nur notwendig, falls Probleme auftreten oder sich Ihre Vorstellungen geändert haben.

Vor der Brust-OP laden wir Sie zu einem persönlichen Beratungsgespräch in unsere Praxis ein. Ihr behandelnder Arzt bespricht ausführlich mit Ihnen, aus welchen Gründen Sie die Brustimplantate entfernen lassen möchten oder müssen. Im Rahmen einer kurzen Voruntersuchung wird die Behandlung gemeinsam mit Ihnen geplant. Wichtig ist hier vor allem die Frage, welche Behandlungsschritte sinnvoll sind, damit Ihre Brust auch nach der Implantatentfernung wohlgeformt erscheint.

Die Implantatentfernung findet bei uns unter Vollnarkose statt. Der Chirurg verwendet in der Regel dieselben Schnitte, über die Ihre Implantate ursprünglich eingebracht wurden. So entstehen Ihnen keine neuen Narben.

Nach der Entfernung der Implantate wird das Gewebe so umverteilt, dass die Brust wieder eine harmonische Form erhält. Häufig führen wir dazu im selben Eingriff auch eine Bruststraffung durch. Falls durch das Entfernen der Implantate sehr viel Volumen verloren geht, kommt eventuell auch eine Brustvergrößerung mit Eigenfett infrage.

In aller Regel entstehen keine neuen Narben. Der Chirurg entfernt die Implantate über denselben Zugang, über den sie ursprünglich eingebracht wurden. Sollte dies aus spezifischen Gründen nicht möglich sein, wird vor der OP mit Ihnen besprochen, wie wir möglichst narbensparend die Implantate entfernen können.

Nach der Implantatentfernung sind dieselben Punkte zu beachten wie nach der Brustvergrößerung. Sie sollten sich einige Tage lang körperlich schonen und Belastungen des Oberkörpers vermeiden. Mit dem Sport können Sie nach 6 Wochen wieder beginnen.

Wie auch nach dem Einbringen der Implantate tragen Sie in den ersten Wochen einen Kompressions-BH, der den Heilungsverlauf unterstützt.

Die OP-Wunden sollten in den ersten Monaten vor der UV-Strahlung geschützt werden, um eine unschöne Verfärbung der Narben zu vermeiden.

Eine kombinierte Implantatentfernung und Bruststraffung ist häufig sinnvoll, da das Gewebe insbesondere nach längerer Tragedauer etwas erschlafft sein kann. In diesem Fall wird der Hautüberschuss entfernt und das Drüsengewebe neu positioniert.

Bevor wir Ihre Brustimplantate entfernen, besprechen wir die Möglichkeit einer Straffung ausführlich mit Ihnen. Unser Ziel ist es immer, dass Sie sich mit Ihrer Brustform auch nach der Entfernung der Implantate rundum wohlfühlen.

Die Implantatentfernung birgt wie jede OP immer gewisse Risiken. Komplikationen wie Infektionen, Wundheilungsstörungen oder Nachblutungen können nie vollständig ausgeschlossen werden. Wichtig ist zudem, dass der Eingriff von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird, damit im Nachhinein keine Asymmetrien oder unästhetischen Ergebnisse entstehen.

Nachdem die Implantate entfernt sind, kann die Brust vorübergehend geschwollen sein. Gelegentlich kommt es auch zu Sensibilitätsstörungen im Bereich der Brustwarzen. Für den Fall, dass leichte Wundschmerzen auftreten, verschreiben wir Ihnen vor der OP ein geeignetes Schmerzmedikament.

Nach dem Implantate entfernen können leichte Schmerzen auftreten. Nach einer Bruststraffung oder Brustvergrößerung mit Eigenfett können mäßige Wundschmerzen auftreten, gegen die wir Ihnen ein Schmerzmittel verschreiben.

Kontakt

Kontakt

Ästhetisch-Plastische Chirurgie Trier
Rudi-Schillings-Straße 5a
54296 Trier

   Tel: 0651 - 991 530 85

   E-Mail: info@momartis.de

Öffnungszeiten

​Montag - Donnerstag: 09:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 16:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung