Bruxismus Botox Trier

Dr. Arnold, Dr. Becker, Dr. Wendt

Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jahrelange Erfahrung in der Botox Behandlung

Eingehende Beratung & Planung der Therapie

Optimale Ergebnisse dank maßangepasster Behandlung

Fakten zur Bruxismus Behandlung mit Botox

Behandlungsdauerca. 10 - 20 Minuten
NachbehandlungKörperliche Schonung, Sonnenschutz
Gesellschaftsfähigkeitsofort

Viele Menschen leiden gelegentlich unter Zähneknirschen, sei es in Zeiten großer Anspannung oder beispielsweise nach Alkohol- oder Koffeingenuss. Wenn das Knirschen aber dauerhaft anhält, kann es langfristig gesundheitliche Folgen haben. Dann kann es zu Schäden an den Zähnen oder Kiefergelenken kommen. Viele Betroffene leiden unter chronischen Verspannungen, Zahn- oder Kieferschmerzen, Kopfschmerzen und einer beeinträchtigten Schlafqualität.

In unserer Momartis Praxisklinik in Trier bieten wir Ihnen die Botoxbehandlung als sanfte, aber effektive Therapie gegen Zähneknirschen an. Beim sogenannten Bruxismus, wie das Knirschen in der Fachsprache heißt, ist die Aktivität der Kaumuskulatur stark erhöht. Indem wir Botox in den Muskel injizieren, reduzieren wir dessen Aktivität. Der Muskel entspannt sich, und die einwirkenden Kräfte werden deutlich gesenkt.

Die Behandlung von Bruxismus mit Botox kann für viele Menschen eine sinnvolle Alternative oder Ergänzung zur klassischen Schienentherapie sein. Die Knirschschiene schützt die Zähne lediglich vor weiteren Schäden, während wir mit Botox die Ursache für das Knirschen gezielt behandeln können. Innerhalb weniger Tage bis Wochen sollten die Beschwerden deutlich nachlassen. Auch eine verbreiterte Kieferpartie, eine häufige Folge der gesteigerten Muskelaktivität, kann harmonisiert und verschmälert werden.

Unsere Empfehlungen

Thies Arnold - jameda.de
Michael Wendt - jameda.de
Andrea Becker - jameda.de

Häufig gestellte Fragen zu
Botox bei Bruxismus in Trier

Bruxismus bedeutet nichts anderes als Zähneknirschen oder Zähnepressen. Vor allem nächtliches Zähneknirschen kann problematisch sein, da die Patienten das Knirschen oft nicht bewusst wahrnehmen, bis erste gesundheitliche Probleme auftreten. Hier kann eine gezielte Therapie des Bruxismus mit Botox oder anderen Methoden sinnvoll sein.

Nächtliches Zähneknirschen tritt oft stressbedingt auf. Die Ursachen können aber auch beim Kiefer oder bei den Zähnen selbst liegen. So kann beispielsweise ein schlecht sitzender Zahnersatz oder eine Fehlfunktion der Kiefergelenke zu Bruxismus führen. Manche Menschen leiden auch nach Alkoholkonsum oder bei Einnahme bestimmter Medikamente unter Zähneknirschen.

Eine unmittelbare Folge von Zähneknirschen ist häufig ein verstärkter Zahnabrieb. Mit der Zeit kann es zu erheblichen Schäden an der Zahnsubstanz kommen, aber auch zu Funktionsstörungen der Kiefergelenke oder einer Verbreiterung der Kaumuskulatur. Mögliche Folgen können chronische Zahn- und Kieferschmerzen, Kopfschmerzen sowie Verspannungen sein.

Anders als die häufig eingesetzten Knirschschienen wirkt Botox nicht nur gegen die Symptome, sondern bekämpft den Bruxismus an seiner Ursache. Die Aktivität der Kaumuskulatur wird nachhaltig reduziert. Auf diese Weise reduzieren wir auch die Kräfte, die auf die Zähne und den gesamten Kauapparat einwirken. Die Bruxismus Symptome lassen in der Regel schnell nach.

Die Injektion von Botox gegen Zähneknirschen eignet sich für fast alle Patienten, die unter nächtlichem Knirschen und den gesundheitlichen Folgen leiden. Auch wenn Sie eine verbreiterte Kaumuskulatur ästhetisch harmonisieren möchten, ist die Bruxismus Therapie mit Botox sehr effektiv.

Weniger geeignet ist die Behandlung dagegen bei Zahnfehlstellungen, Funktionsstörungen der Kiefergelenke oder einem schlecht angepassten Zahnersatz. Hier sollten die Ursachen zunächst im Rahmen einer zahnärztlichen oder kieferorthopädischen Behandlung behoben werden, bevor über eine Botoxbehandlung nachgedacht werden kann.

Viele Bruxismus-Patienten leiden unter einer deutlich verbreiterten Kaumuskulatur. Dadurch kann das Gesicht kantig und hart wirken. Indem wir den Bruxismus mit Botox therapieren, erzielen wir eine Entspannung der überaktiven Muskulatur. Der Kaumuskel bildet sich allmählich zurück, sodass wir das Gesicht verschmälern können. Die Gesichtsform nähert sich wieder der als ästhetisch empfundenen V-Shape an.

Nachdem wir die möglichen Ursachen für Ihre Beschwerden gemeinsam besprochen haben, berät Sie Ihr behandelnder Facharzt, ob eine Botoxbehandlung in Ihrem Fall erfolgversprechend ist. Die Behandlung selbst dauert wenige Minuten und ist schmerzarm. Mit einer feinen Nadel wird der Wirkstoff Botulinumtoxin in den Masseter, den großen Kaumuskel, injiziert. Innerhalb weniger Tage entfaltet das Botox seine Wirkung und reduziert die Muskelaktivität. Die Beschwerden sollten schnell nachlassen.

Die Injektion von Botox gegen Knirschen ist schmerzarm und in der Regel sehr gut zu ertragen.

Nach Ihrer Bruxismus Behandlung in Trier sollten Sie sich körperlich ein wenig schonen und die Injektionsstellen nach Bedarf kühlen. Wir raten dazu, für wenige Tage auf Sauna, Solarium und Sport zu verzichten. Die Kieferregion sollte vor Hitze und Sonne geschützt werden.

Wie lange Botox bei Bruxismus wirkt, ist individuell immer etwas unterschiedlich. Generell können Sie mit einer Haltbarkeit von ungefähr 3 - 6 Monaten rechnen. Wir raten dazu, die Bruxismus Therapie in Trier regelmäßig auffrischen zu lassen, sodass Sie dauerhaft von der Wirkung profitieren.

Botox ist ein umfassend erprobter Wirkstoff, der schon sehr lange zu medizinischen Zwecken eingesetzt wird. Dementsprechend ist eine hohe Behandlungssicherheit gegeben, sofern Sie Ihre Bruxismus Behandlung von einem qualifizierten Facharzt durchführen lassen.

Nach der Injektion von Botox gegen Zähneknirschen können wie nach jeder Injektionsbehandlung leichte Nebenwirkungen wie Schwellungen, Rötungen oder blaue Flecken auftreten. Solche Behandlungsspuren sollten aber nach wenigen Stunden oder spätestens nach ein paar Tagen wieder abklingen.

Kontakt

KONTAKT


Ästhetisch-Plastische Chirurgie Trier
Rudi-Schillings-Straße 5a
54296 Trier

   Tel: 0651 - 991 530 85

   E-Mail: info@momartis.de

ÖFFNUNGSZEITEN


​Montag - Donnerstag: 09:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 16:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung